Bericht Schule-Aktuell Ausgabe 2/2018-19

Am Donnerstag 22.11. findet im Rahmen des Unterrichts vormittags eine musikalische Lesung statt.Dort wird uns ein Buch vorgelesen und vertont. Im Anschluss werden die versch.Instrumente vorgestellt und vielleicht gibt es auch eine Gelegenheit selbst ein bisschen zu spielen.

Wir werden finanziell vom Förderverein unterstützt, so das für jedes Kind noch ein restlicher Betrag von 3€ zu bezahlen ist.

 

Die musikalische Lesung

Geschrieben von Schülerinnen Lara-Sophie Hoffmann und von Pia Katz.

Am 22.11.2018 sind die Schülerinnen und Schüler der Sophie-Scholl-Schule zu der musikalischen Lesung gegangen. Dort wurde uns das Buch „Paulchens größter Traum“ vorgelesen und von Instrumenten begleitet.

Am Anfang wurden uns die Instrumente Marimbaphon, Akkordeon, Schlagzeug, Glockenspiel und Trommel vorgestellt. Die Dirigentin hieß Lara. Die Musikerin, die das Akkordeon gespielt hat, hieß Margarite. Yu hieß der Musiker, der das Marimbaphon, Trommel, Glockenspiel und Schlagzeug gespielt hat. Bei einem Akkordeon muss man es auseinanderziehen und auf die Tasten drücken, um einen Ton zu bekommen. Es gibt beim Akkordeon, Glockenspiel und dem Marimbaphon viele verschiedene Töne. Das Schwierige beim Marimbaphon ist die Hände ganz schnell zu bewegen. Yu konnte das richtig gut. Bei dem Akkordeon muss man das Kinn mitbewegen. Margarite konnte das auch gut. Diese Instrumente haben auch das Buch begleitet. Es wurde laut gespielt wenn jemand sauer war oder es spannend wurde. Es wurde leise gespielt, wenn jemand fröhlich oder traurig wurde. Die Geschichte war sehr spannend, traurig und fröhlich aber sie war auch sehr schön.

Wir haben auch eine Stimmübung gemacht und durften die Instrumente selber ausprobieren und sogar Dirigent sein.

 

 

Nach oben